…mit einer eigenen Session auf der GOR 2019

In der Markt- und Sozialforschung wird – zwanzig Jahre nach Gründung der DGOF – weiterhin intensiv über die Qualität und die Grenzen von Onlinestichproben diskutiert. Wie zuverlässig sind die Ergebnisse aus Onlinestichproben überhaupt? Sind auf die Bevölkerung verallgemeinerbare Aussagen nur über CATI, auch online, oder angesichts gesunkener Erreichbarkeit und Teilnahmebereitschaft gar nicht mehr möglich? Wie gut sind die großen Panels, und was taugen neue Ansätze, die auf River Sampling, Matching oder Mikro-Quotierung setzen?

Die Session will gemeinsam mit Vertretern unterschiedlicher Ansätze (und unter Einbezug des fachkundigen Publikums) eine Bestandaufnahme machen und einen Ausblick wagen: Wie weit sind Online-Stichproben wirklich, wieviel besser (wenn überhaupt) sind die klassischen Wege, und wie vielversprechend – oder fehlleitend – sind alternative Ansätze, die derzeit von neuen Unternehmen in den Markt gebracht werden?

Workshop-Session D05: Stichprobenqualität und Repräsentativität in der Online-Forschung, am Donnerstag, den 07. März 2019, 15.45 – 16.45 Uhr.

Wir sind vor Ort und freuen uns auf anregende Gespräche mit Ihnen!