Wir referieren bei der BVM Pharma Fachtagung 2017 „…mit Gefühl und Verstand: Wie Ärzte entscheiden“ am 25. April 2017 in Berlin und sind mit folgendem Beitrag vertreten:

Digitale Entscheidungsunterstützung in der ärztlichen Diagnostik – wie viel externen Verstand braucht das eigene Gefühl?

Abstract: Die Entscheidungsbildung von Experten ist ein gut dokumentiertes Forschungsfeld der Kognitionspsychologie. Ein Mix aus impliziten und expliziten Urteilskomponenten, Erfahrung und der Einsatz von Heuristiken führen oft, aber eben keineswegs sicher zu richtigen diagnostischen Entscheidungen. Es lässt sich zeigen, dass auch gestandene Ärzte nicht frei von Verzerrungen urteilen, die systematisch und keineswegs zufällig auftreten. Im Zuge der Digitalisierung der Medizin kommen Applikationen auf den Markt, die bspw. unter Verwendung wahrscheinlichkeitstheoretischer Modelle (Bayes) korrigierend im Diagnoseprozess eingreifen. Der Vortrag zeigt Beispiele und Möglichkeiten zur Untersuchung dieser digitalen „Touchpoints“.

Lesen Sie mehr HIER