Prof. Dirk Frank vertritt seit Februar 2017 gemeinsam mit Christoph Welter, Geschäftsführer bei Point-Blank International, als nationaler Repräsentant die Interessen der deutschen Mitglieder bei ESOMAR.

Dirk Frank unterstützt ESOMAR Deutschland mit dem Ziel, die richtige Balance zu finden zwischen den vielfältigen und faszinierenden neuen Forschungsmöglichkeiten und der Solidität und dem wissenschaftlichen Fundament, die unsere Profession brauchen, um in der Zukunft nicht nur zu überleben, sondern weiter zu wachsen. Darüber hinaus möchte er die Arbeit, die sein Vorgänger Joachim Rittchen bereits mit Christoph Welter begonnen hat, fortsetzen und sich für die Verbindung zu Deutschen Hochschulen einsetzen und junge Studenten und Berufsanfänger dazu motivieren, ESOMAR beizutreten und als größte Industrieplattform für die Kommunikation, die Qualitätsstandards und Inspirationsquelle zu stärken.